Rettet das Internet

 

 

Die Menschen schafften all' ihr Wissen auf die Insel "Internet" und bemerkten nicht, daß der einzige Zugang in Monopolistenhand zu geraten drohte.

Das Internet ist eine höchst demokratische Einrichtung. Deshalb hat niemand Bedenken, immer mehr Informationen dort zu veröffentlichen. Unzählige Bücher, Aufsätze, Bilder, Informationsbroschüren gibt es heute nur noch im Internet, nicht mehr in gedruckter Form. Doch was nutzt uns ein freies Internet, wenn der Zugang zunehmend in den Händen von Monopolisten ist?

  • Was nutzt uns eine freie Presse, wenn alle Zeitungs-Kioske einer einzigen Firma gehören? Über 90% der Anwender nutzen die gleiche Software, um Informationen zu lesen.
  • Was nutzt uns eine freie Zeitungslandschaft, wenn alle Abo-Exemplare in Briefumschlägen verschickt werden müssen, zu deren Öffnung der Empfänger eine Lizenz von der Briefumschlagsfabrik benötigt? Immer mehr Informationen stecken in Datenformaten, die bestimmten Firmen gehören. Wenn Sie Ihre Dokumente verschicken, dann kann der Empfänger sie immer häufiger erst dann lesen, wenn er zuvor irgendwann einmal die zum Lesen notwendigen Programme installiert und Lizenzbedingungen der Softwarefirma akzeptiert hat.

Diese Zusammenhänge sind den meisten Menschen nicht bekannt, deshalb habe ich in Zusammenarbeit mit dem Wuppertaler Künstler Peter Fleckner das Bild „www.Rettet-das-Internet.org“ erstellt und unter die freie Lizenz "GPL" gestellt, die einen beliebigen Nachdruck erlaubt. Das Bild kann anschließend verschenkt oder verkauft werden. Einzige Bedingung ist, daß entweder die Internet-Adresse „www.Rettet-das-Internet.org“ oder die Adresse "www.lueckenfueller.org" in klar lesbarer Form mitgedruckt wird.

Grafikdateien können Sie hier abrufen:

a) Hochauflösende Grafikdatei für den Nachdruck 3448x2580
b) Bildschirmhintergrund-Datei 1024x768
c) Bildschirmhintergrund-Datei 800x600

d) Bildschirmhintergrund-Datei 640x480

Ich bitte um Mitteilung, wenn dieses Bild in irgendeiner Form (Poster, Postkarte, Kaffeetasse,...) erhältlich ist, damit ich an dieser Stelle einen Link auf die Bezugsadresse veröffentlichen kann. Zur Zeit sind mir folgende Bezugsquellen bekannt:

e) Poster und Postkarte sind erhältlich beim Linuxhotel in Essen

Das Bild "Rettet das Internet" ist die nicht-kommerzielle Aktion einer Privatperson (Reinhard Wiesemann, Antonienallee 1, 45279 Essen). Auf diese Weise möchte ich dazu beitragen, daß möglichst vielen Internet-Anwendern bewußt wird, welche Gefahren in der Monopolisierung des Internet-Zugangs und der Datenformate lauern. Copyright 2001, Reinhard Wiesemann, unter der General Public License der Free Software Foundation.

Zurück zur Homepage von Lueckenfueller.org

 

 

Diese Aktion wird unterstützt von der: